Skip to main content
Start > Photovoltaik > Stauströme (Bypassdiode)

Stauströme (Bypassdiode)

Stauströme sind unerwünschte Strömungen in Photovoltaik-Modulen, die auftreten, wenn Teile des Moduls durch Schattenwurf oder Verschmutzung beeinträchtigt werden. Bypassdioden werden verwendet, um diese Stauströme zu kontrollieren.

  • Stauströme können die Modulleistung reduzieren und zu Überhitzungen führen.
  • Bypassdioden leiten den Strom um die beeinträchtigten Zellen herum.

In Photovoltaik-Modulen sind mehrere Solarzellen in Reihe geschaltet. Wenn eine oder mehrere Zellen durch Faktoren wie Schatten beeinträchtigt werden, kann der gesamte Stromfluss im Modul beeinflusst werden, was zu Stauströmen führt. Diese Ströme können zu einem Leistungsabfall und im schlimmsten Fall zu Überhitzungen und Beschädigungen führen. Bypassdioden sind in PV-Modulen integriert, um solche Situationen zu verhindern. Sie werden aktiv, wenn sie einen Widerstand erkennen und leiten den Strom dann um die betroffenen Zellen herum, wodurch die Gesamtleistung des Moduls erhalten bleibt.

Du interessierst dich für mehr?

Jetzt Energiesystem zusammenstellen

Lass dich von unseren Energieexperten beraten, welches Energiesystem am besten zu dir passt.

Schematische Darstellung der smarten Verknüpfung eines Hauses.

Energiesystem entdecken

PV, Stromspeicher, Energiemanagement und mehr: Mit unseren Komponenten bekommst du bessere Energie für dein Zuhause.

Mann auf Sofa mit Handy in der Hand

EKD News durchstöbern

Erfahre Interessantes und Wissenswertes aus der Welt der  Solarenergie und Eigenstromerzeugung.