Skip to main content

Auslegung

Die Auslegung ist ein zentraler Prozess bei der Planung von Heiz- und Kühlsystemen, insbesondere bei Wärmepumpenanlagen. 

  • Sie beinhaltet die Berechnung und Dimensionierung der Anlagenkomponenten nach den spezifischen Anforderungen eines Gebäudes.
  • Ziel der Auslegung ist es, ein effizientes und wirtschaftliches Betreiben der Anlage zu gewährleisten.
  • Sie berücksichtigt Faktoren wie Gebäudeisolierung, Heizlast, klimatische Bedingungen und Nutzerverhalten.

Eine korrekte Auslegung stellt sicher, dass die Wärmepumpe oder das Kühlsystem nicht über- oder unterdimensioniert ist, was entscheidend für die Energieeffizienz und die Betriebskosten ist. Wird eine Anlage zu groß gewählt, führt dies zu unnötig hohen Anschaffungs- und Betriebskosten. Eine zu kleine Anlage kann die geforderte Leistung hingegen nicht erbringen und läuft ständig am Limit, was die Lebensdauer reduzieren und den Energieverbrauch erhöhen kann. 

Im Rahmen der Auslegung werden auch die Heiz- und Kühlbedürfnisse im Jahresverlauf betrachtet, um die Jahresarbeitszahl (JAZ) der Wärmepumpe zu optimieren. Dies beinhaltet die Analyse von Wärmeverlusten, die Ermittlung der optimalen Größe des Heizungssystems und die Auswahl von Komponenten wie Pufferspeicher und Heizflächen, die zu einem energieeffizienten Betrieb beitragen. Eine professionelle Auslegung umfasst auch die Betrachtung bzw. Berechnung des Anlagenbetriebs unter verschiedenen Betriebsbedingungen, um eine hohe Betriebssicherheit und Komfort für den Nutzer zu garantieren. 

Du interessierst dich für mehr?

Jetzt Energiesystem zusammenstellen

Lass dich von unseren Energieexperten beraten, welches Energiesystem am besten zu dir passt.

Schematische Darstellung der smarten Verknüpfung eines Hauses.

Energiesystem entdecken

PV, Stromspeicher, Energiemanagement und mehr: Mit unseren Komponenten bekommst du bessere Energie für dein Zuhause.

Mann auf Sofa mit Handy in der Hand

EKD News durchstöbern

Erfahre Interessantes und Wissenswertes aus der Welt der  Solarenergie und Eigenstromerzeugung.