Skip to main content

Einleitungsgenehmigung

Die Einleitungsgenehmigung ist eine amtliche Genehmigung, die für die Entnahme und Rückführung von Wasser aus Gewässern für den Betrieb von Wärmepumpen notwendig sein kann.

  • Wird benötigt bei Nutzung von Grund- oder Oberflächenwasser durch Wärmepumpen.
  • Unterliegt strengen Auflagen zur Schonung der Ökosysteme in den Gewässern.
  • Berücksichtigt u.a. thermische Einflüsse und Volumenströme des entnommenen Wassers.

In Deutschland müssen Betreiber von Wärmepumpen, die Wasser aus natürlichen Quellen wie Grundwasser, Flüssen oder Seen entnehmen und es nach der Nutzung wieder zurückführen möchten, eine wasserrechtliche Genehmigung einholen. Diese Genehmigung wird von den zuständigen Behörden, in der Regel den unteren Wasserbehörden der Landkreise oder kreisfreien Städte, erteilt und ist im Wasserhaushaltsgesetz (WHG) geregelt.

Du interessierst dich für mehr?

Jetzt Energiesystem zusammenstellen

Lass dich von unseren Energieexperten beraten, welches Energiesystem am besten zu dir passt.

Schematische Darstellung der smarten Verknüpfung eines Hauses.

Energiesystem entdecken

PV, Stromspeicher, Energiemanagement und mehr: Mit unseren Komponenten bekommst du bessere Energie für dein Zuhause.

Mann auf Sofa mit Handy in der Hand

EKD News durchstöbern

Erfahre Interessantes und Wissenswertes aus der Welt der  Solarenergie und Eigenstromerzeugung.